Registerauskunft Patent

Aktenzeichen DE: P 32 02 145.3 (Status: nicht anhängig/erloschen, Stand am: 21. März 2023)

Stammdaten
INIDKriteriumFeldInhalt
SchutzrechtsartSARTPatent
StatusSTNicht anhängig/erloschen
21Aktenzeichen DEDAKZP 32 02 145.3
54Bezeichnung/TitelTIMehrwegeventil, insbesondere zur Verwendung in Dialyse-Geräten
51IPC-HauptklasseICM
(ICMV)
F16K 11/04 (1985.01)
51IPC-Nebenklasse(n)ICS
(ICSV)
F16K 31/06 (1985.01), B01D 13/00 (1985.01), A61F 2/22 (1985.01), A61F 2/24 (1985.01), A61M 31/00 (1985.01), A61M 1/10 (1985.01), B01D 13/00 (1985.01)
22Anmeldetag DEDAT23.01.1982
43OffenlegungstagOT11.08.1983
71/73Anmelder/InhaberINHA. u. K. Müller GmbH & Co. KG, 40595 Düsseldorf, DE
72ErfinderINMoldenhauer, Hermann, W-4000 Düsseldorf, DE; Müller, Kurt, W-4000 Düsseldorf, DE;
74VertreterVTRFeder und Kollegen, 40545 Düsseldorf, DE
10Veröffentlichte DE-DokumenteDEPNOriginaldokument: DE000003202145A1PDF
Recherchierbarer Text: DE000003202145A1PDF
Zustellanschrift Dres. Feder Patentanwälte & European Patent Attorneys, 40510 Düsseldorf, DE
Zuständige Patentabteilung 12
57ZusammenfassungABEin Mehrwegeventil, insbesondere zur Verwendung in Dialyse-Geräten. Das Ventil besitzt einen Ventilkörper (1), durch den Zufluß- (2) und Abflußkanäle (3a, 3b) geführt sind. Am Ventilkörper (1) sind zwei Membranen (4, 5) so angeordnet, daß zwischen einer ihrer Oberflächen und einer Oberfläche des Ventilkörpers (1) jeweils eine Ventilkammer (6, 7) gebildet wird. Die Ventilkammern (6, 7) sind miteinander und mit einem gemeinsamen Zuflußkanal (2) verbunden. In mindestens einer Ventilkammer (6, 7) ist ein Ventilsitz (6a, 7a) angeordnet, über den diese Ventilkammer mit einem Abflußkanal (3a, 3b) verbindbar ist. Den Ventilsitzen (6a, 7a) gegenüber liegen in die Membranen (4, 5) einstückig integrierte Ventilteller (4a, 5a). Die Membranen (4, 5) sind über eine in ihrer Bewegungsrichtung starre Kopplungsvorrichtung (8), die außerhalb der Ventilkammern (6, 7) und der Zufluß- und Abflußkanäle (2, 3a, 3b) angeordnet ist, miteinander so verbunden, daß sie sich in bezug auf die Ventilkammern (6, 7) gegensinnig bewegen. Es ist eine Betätigungsvorrichtung vorhanden, die beispielsweise eine Magnetspule (10) sein kann.
56Entgegenhaltungen/ZitateCTDE000000915169B (DE-PS 9 15 169)PDF
DE000000865087B (DE-PS 8 65 087)PDF
DE000000658144A (DE-PS 6 58 144)PDF
DE000001550198A (DE-OS 15 50 198)PDF
DE000007520270U1 (DE-GM 75 20 270)PDF
DE000001934860U (DE-GM 19 34 860)PDF
FR000002373737A1 (FR 23 73 737)PDF
FR000002076607A5 (FR 20 76 607)PDF
US000004237931A (US 42 37 931)PDF
US000004181154A (US 41 81 154)PDF
US000003368582A (US 33 68 582)PDF
43ErstveröffentlichungstagPUB11.08.1983
Anzahl der Bescheide 0
Anzahl der Erwiderungen 0
Tag der ersten Übernahme in DPMAregisterEREGT27.05.2011
Tag der (letzten) Aktualisierung in DPMAregisterREGT21.06.2017
(alle Aktualisierungstage einblenden)(alle Aktualisierungstage ausblenden)27.05.2011; 05.02.2013; 24.01.2016; 21.06.2017
Verfahrensdaten
Nr. Verfahrensart Verfahrensstand Verfahrensstandstag Verfahrensstandstag aufsteigend sortiert Erstveröffentlichungstag Alle Details anzeigen
1 Vorverfahren Die Anmeldung befindet sich in der Vorprüfung 23.01.1982   Details anzeigen
2 Prüfungsverfahren Prüfungsantrag wirksam gestellt 02.02.1982   Details anzeigen
3 Vorverfahren Das Vorverfahren ist abgeschlossen 15.03.1982   Details anzeigen
4 Publikationen Offenlegungsschrift 11.08.1983 11.08.1983 Details anzeigen
5 Klassifikationsänderung Änderung der IPC-Hauptklasse 20.05.1985   Details anzeigen
6 Verwaltungsverfahren Die Anmeldung wurde zurückgenommen/auf das Schutzrecht wurde verzichtet 20.05.1987 30.07.1987 Details anzeigen